© ADAC GT MastersMaxime Martin wird Werksfahrer bei BMW

Vierter der ADAC GT Masters-Saison bekommt Werksvertrag bei BMW

ADAC GT Masters-Fahrer Martin wird BMW-Werkspilot

BMW beruft ADAC GT Masters-Pilot Maxime Martin nach dessen Leistungen in der Saison 2012 für das nächste Jahr in den Werksfahrerkader.

Maxime Martin hat im kommenden Jahr einen neuen Arbeitgeber. BMW verkündete am vergangenen Samstag die Berufung des 26-Jährigen zum Werksfahrer. In welcher Serie und mit welchem Fahrzeug der Belgier im kommenden Jahr antritt, ist derzeit noch offen.

Martin hatte unter anderem im ADAC GT Masters mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Gemeinsam mit dem Champion der Saison 2011, Dino Lunardi, fuhr der Sohn der belgischen Tourenwagenlegende Jean-Michel Martin im ADAC GT Masters im BMW Alpina B6 GT3 von ALPINA zu drei Saisonsiegen und startete beim Saisonauftakt in der Motorsport Arena Oschersleben sowie beim Rennen auf dem Nürburgring von der Pole Position. Darüber hinaus fuhr Martin mit Siegen in Monza und Silverstone zum Vizetitel in der Blancpain Endurance Series auf einem BMW Z4 GT3.

Die Erfolge im ADAC GT Masters und der Blancpain Endurance Serie brachten Martin in diesem Jahr in der BMW-Sportpokal-Wertung auch ein ordentliches Preisgeld ein. In der serienübergreifenden Privatfahrerwertung von BMW belegte der mittlerweile fünffache ADAC GT Masters-Laufsieger Platz zwei und durfte sich über ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen.

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC GT Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder