© ADAC GT MastersMartin Ragginger war der schnellste Qualifyer 2012

Welcher ADAC GT Masters-Pilot war 2012 der beste Qualifier?

Wer hat den schwersten Gasfuß im ADAC GT Masters?

Schnell sind viele Fahrer im ADAC GT Masters, aber wer war 2012 der Schnellste?

Wer war in der Saison 2012 der schnellste Fahrer im ADAC GT Masters? Die Champions Sebastian Asch und Maximilian Götz hatten am Saisonende die meisten Punkte, aber welcher Fahrer hatte im Qualifying den schwersten Gasfuß?

Schnellster Pilot in den Zeittrainings des ADAC GT Masters war im vergangenen Jahr der Österreicher Martin Ragginger. Im Porsche 911 GT3 R fuhr der 24-Jährige auf dem Lausitzring und in den Hockenheim auf die Pole Position. Addiert und vergleicht man alle Qualifyingzeiten der Saison 2012 war keiner schneller als "Raggi".

Insgesamt addierten sich die schnellsten Trainingszeiten von Ragginger auf 11.25,246 Min. - die theoretische Bestzeit der jeweils schnellsten Runde aller Zeittrainings liegt in der Addition bei 11.22,295 Min. Zweitschnellster-Qualifier der Saison 2012 war der amtierende Champion Maximilian Götz vor dem frischgebackenen BMW-Werkspiloten Maxime Martin.

Ausgewertet wurden die Ergebnisse aus den Zeittrainings aller Veranstaltungen, mit Ausnahme beider Qualifyings auf dem Sachsenring, da dort Qualifying 1 nicht stattfand. Gewertet wurden ausschließlich Fahrer, die in allen Zeittrainings eine Rundenzeit in der Saison gesetzt haben.

Die Top-Fünf der schnellsten Qualifier der ADAC GT Masters-Saison 2012

1. Martin Ragginger Fach Auto Tech-Porsche 911 GT3 R
2. Maximilian Götz kfzteile24 MS RACING Team-Mercedes Benz SLS AMG
3. Maxime Martin ALPINA-BMW ALPINA B6 GT3
4. Dominik Schwager Schubert Motorsport-BMW Z4 GT3
5. Daniel Keilwitz Callaway Competition-Corvette Z06.R GT3

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC GT Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder