© ADAC GT Masters Stefan Mücke startet in Le Mans in einem Ford GT © ADAC GT Masters

ADAC GT Masters-Piloten freuen sich auf Le Mans

Stefan Mücke und Klaus Bachler beim 24h-Rennen

ADAC GT Masters-Piloten freuen sich auf Le Mans

Mit Stefan Mücke und Klaus Bachler starten am kommenden Wochenende zwei ADAC GT Masters-Piloten beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Das wichtigste Sportwagenrennen des Jahres ruft. Und auch zwei Piloten des ADAC GT Masters sind mit dabei. Stefan Mücke (35/Berlin), der in der „Liga der Supersportwagen“ einen Mercedes-AMG GT3 von BWT Mücke Motorsport pilotiert, startet beim Langstreckenklassiker in der GTE-Pro-Kategorie als Werksfahrer von Vorjahressieger Ford. Für den Berliner ist es der insgesamt elfte Start in Le Mans. „Natürlich wollen wir gewinnen, das ist immer unser Anspruch“, so Mücke. „Aber da es in Le Mans doppelte Punkte für die Langstrecken-WM gibt, steht erst einmal die Zielankunft ganz vorne. Prognosen für dieses Rennen sind schwierig, selbst in der letzten Runde kann noch alles passieren – das haben wir im vergangenen Jahr bei Toyota gesehen.“

Klaus Bachler (25/A, Schütz Motorsport) bleibt in Le Mans Porsche treu. Der Österreicher fährt in der GTE-Am-Klasse einen 911 RSR für Proton Competition. „Es ist nach 2014 und 2015 mein insgesamt dritter Start beim 24-Stunden-Rennen. Ich freue mich schon sehr. Le Mans ist für jeden Rennfahrer ein Highlight. Ich denke, wir haben gute Chancen, in unserer Klasse ganz vorn mitzufahren. Das Wichtigste in Le Mans ist immer, dass man möglichst problemlos durchfährt. Wenn einem dies nicht gelingt, wird es schwierig.“

Zu Bachlers Teamkollegen bei Proton gehört auch Marvin Dienst. Der 20-Jährige startete 2016 im ADAC GT Masters und gewann 2015 die ADAC Formel 4. Zahlreiche weitere ehemalige Piloten der „Liga der Supersportwagen“ treten in diesem Jahr in Le Mans an. Darunter unter anderem die ADAC GT Masters-Rennsieger Nick Tandy (32/GB), der im Porsche 919 Hybrid Chancen auf seinen zweiten Gesamtsieg hat, Jeroen Bleekemolen (35/NL), Kévin Estre (28/F), Oliver Gavin (44/GB), Frédéric Makowiecki (36/F), Roman Rusinov (35/RUS) und Nicki Thiim (28/DK).

Saison 2018

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
ADAC GT Masters-Piloten freuen sich auf Le Mans - News - ADAC GT Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder