© ADAC GT MastersSebastian Asch war Schnellster im ersten Freien Training

Drei Audi R8 LMS auf den Verfolgerpositionen

Asch setzt erste Bestzeit beim Motorsport Festival

Sebastian Asch Schnellster im 1. Freien Training auf dem Lausitzring. SPORT1 überträgt beide Rennen Samstag und Sonntag live.

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und Temperaturen von knapp 30 Grad - der Lausitzring begrüßt das ADAC GT Masters beim Motorsport Festival mit sommerlichen Bedingungen. Im ersten Freien Training zum zweiten Saisonlauf der "Liga der Supersportwagen" markierte Sebastian Asch (30/Ammerbuch, BWT Mücke Motorsport) im Mercedes-AMG GT3 die Bestzeit. Dahinter platzierten sich drei Audi R8 LMS, die innerhalb von nur 0,072 Sekunden der Rundenzeit des Spitzenreiters lagen. Die beiden Rennen des ADAC GT Masters werden am Samstag (ab 12.45 Uhr) und am Sonntag (ab 13.00 Uhr) bei SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

Asch fuhr seine beste Zeit von 1.23,077 Minuten rund zehn Minuten vor Ende der einstündigen Sitzung, die lange Zeit von Lamborghini-Pilot Christian Engelhart (30/Kösching, GRT Grasser-Racing-Team) angeführt wurde. "Die Strecke bot wegen der hohen Temperaturen relativ wenig Grip, weshalb die Rundenzeiten bisher langsamer sind als im Vorjahr", so Asch. "Das Auto hat sich aber ganz gut angefühlt. Wir haben einiges an der Abstimmung ausprobiert und haben eine gute Basis - auch wenn wir noch ein paar Ideen haben, die wir im zweiten Freien Training noch testen können."

Mit lediglich acht Tausendstelsekunden Rückstand folgten als Zweite die Titelverteidiger Connor De Phillippi (23/USA) und Christopher Mies (27/Heiligenhaus, beide Montaplast by Land-Motorsport), die ein Audi-Trio anführten. Auf den Positionen drei und vier lagen Filip Salaquarda (33/CZ) und Markus Winkelhock (36/Berglen-Steinach, beide BWT Mücke Motorsport) sowie Jeffrey Schmidt (23/CH) und Christopher Haase (29/Kulmbach, beide Montaplast by Land-Motorsport). Fünfte wurden Rolf Ineichen (38/CH) und Partner Christian Engelhart im Lamborghini Huracán GT3, Position sechs ging an Indy Dontje (24/NL) und Marvin Kirchhöfer (23/Leipzig, beide Mercedes-AMG Team HTP Motorsport) im Mercedes-AMG GT3.

Fanaktion von kfzteile24

Der ADAC GT Masters-Partner kfzteile24 verlost beim Motorsport Festival Lausitzring zwei VIP-Tickets für das Saisonfinale vom 22. bis 24. Oktober auf dem Hockenheimring. Die Zuschauer vor Ort sind aufgerufen, am Stand von kfzteile24 in der Markenwelt in der Haupttribüne ein Foto mit einem Grid-Girl zu machen und dieses mit dem Hashtag #kfzteile24 bei Facebook zu posten. Unter den Teilnehmern wird das exklusive Ticketpaket verlost.

Geburtstag von Charly Lamm

Charly Lamm, der Teamchef des BMW Team Schnitzer, feiert am Freitag in der Lausitz seinen 62. Geburtstag. Der Bayer hat in seiner mehr als 30 Jahre langen Rennsportkarriere Titel und Rennen in der ganzen Welt gewonnen. Am Wochenende hofft Lamm auf ein ähnlich erfolgreiches Rennwochenende wie beim Saisonauftakt in der Lausitz. Dort holten Ricky Collard (20/GB) und Philipp Eng (27/A) beim ADAC GT Masters-Debüt des BMW Team Schnitzer auf Anhieb einen Sieg.

Tickets für die sieben Rennwochenenden sind online unter www.adac.de/motorsport erhältlich.


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Asch setzt erste Bestzeit beim Motorsport Festival - News - ADAC GT Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder