Kelvin van der Linde wurde von der FIA ausgezeichnet Foto: ADAC GT Masters
Kelvin van der Linde wurde von der FIA ausgezeichnet Foto: ADAC GT Masters

FIA-Auszeichnung für Tabellenführer van der Linde

Kelvin van der Linde gewinnt internationale Elite-Akademie des FIA Institutes.

Brief und Siegel: ADAC GT Masters-Tabellenführer van der Linde wurde vom Automobilweltverband FIA als Nachwuchstalent ausgezeichnet.

Im ADAC GT Masters beeindruckt Kelvin van der Linde bereits seit dem Saisonstart in Oschersleben. Gemeinsam mit René Rast ist der 18 Jahre junge Nachwuchspilot aus Südafrika im Audi R8 LMS ultra von Prosperia C. Abt Racing nach acht von 16 Rennen Tabellenführer und jüngster Rennsieger in der Geschichte des ADAC GT Masters. Nun zeichnete der Automobilweltverband FIA den Audi-Piloten für seine guten Leistungen im Elite-Nachwuchsprogramm des FIA Institutes aus. Van der Linde nimmt in diesem Jahr als einer von zehn handverlesenen Fahrern an dem internationalen "Young Driver Excellence Academy" Nachwuchsprogramm des FIA Institutes teil und wurde beim finalen Lehrgang in Le Castellet / Frankreich vor zehn Tagen als Gewinner des Programms ausgezeichnet.

Nach Angaben der Jury beeindruckte der Tabellenführer des ADAC GT Masters nicht nur mit schnellen Rundenzeiten auf der Rennstrecke, sondern auch mit seinem starken Willen und Enthusiasmus für das Nachwuchsfahrerprogramm. Als ein Teil des Gewinns des Nachwuchsförderprogramms werden die Performance Manager der Akademie, der ehemalige Formel-1-Pilot Alex Wurz und Robert Reid, Beifahrer von Ex-Rallye-Weltmeister Richard Burns, van der Linde nun auf seinem weiteren Karriereweg beratend unterstützen.

"Einen Sieger auszusuchen ist nie einfach, allerdings war Kelvins Leistung während der Lehrgänge außergewöhnlich und macht ihn zu seinem verdienten Sieger", sagt der zweifache Le-Mans-Sieger Alex Wurz über den Audi-Piloten. "Immer zu Ende eines Akademie-Jahrgangs realisiert man beim letzten Lehrgang, mit welchen großartigen und außergewöhnlichen jungen Leuten man arbeitet und lernt die Freundschaft zu den Akademie-Absolventen schätzen."

Van der Linde ist nach der Auszeichnung des FIA Institutes top motiviert für die zweite Saisonhälfte des ADAC GT Masters, die vom 8. bis 10. August auf dem Slovakia Ring bei Bratislava in der Slowakei beginnt. "Ich bin sprachlos. Als Vertreter von einem so großen Kontinent wie Afrika an der Akademie teilzunehmen und dann zu gewinnen, ist unglaublich. Ich wollte in der FIA Young Driver Akademie lernen und habe mein Bestes gegeben. Es ist toll zu gewinnen und die Trophäe dafür zu erhalten, aber die richtig harte Arbeit beginnt nun erst."

Saison 2020