Startet 2019 für HCB-Rutronik Racing: Kelvin van der Linde Foto: ADAC GT Masters
Startet 2019 für HCB-Rutronik Racing: Kelvin van der Linde Foto: ADAC GT Masters

Kelvin van der Linde verstärkt HCB-Rutronik Racing

Ex-Champion wechselt zu neuer Audi-Mannschaft

Mit Kelvin van der Linde, dem Champion von 2014, hat HCB-Rutronik Racing einen prominenten Fahrer für die Premierensaison im ADAC GT Masters verpflichtet.

Der in Kempten lebende Südafrikaner kann eine beachtliche Erfolgsbilanz in der "Liga der Supersportwagen" vorweisen: 2014 holte er in seinem Debütjahr auf Anhieb den Titel - als bis heute jüngster Fahrer überhaupt. Im vergangenen Jahr verpasste er zusammen mit seinem Bruder Sheldon nur um einen Punkt seine zweite Meisterschaft. Insgesamt hat der 22-Jährige bisher sieben Siege, 20 Podestplätze und zwei Pole-Positions im ADAC GT Masters eingefahren.

"Ich pflege seit Jahren einen freundschaftlichen Kontakt mit dem Team und immer wieder haben sich unsere Wege gekreuzt", sagt van der Linde. "Deshalb freue ich mich ganz besonders auf eine enge und professionelle Zusammenarbeit."

Für HCB-Rutronik-Racing-Teamchef Fabian Plentz ist die Routine des Südafrikaners ein wichtiger Faktor im Premierenjahr im ADAC GT Masters: "Ich kenne Kelvin bereits seit dem Beginn seiner Karriere in Europa 2013 und schätze ihn als Mensch und Rennfahrer sehr. Wir steigen in eine für uns neue Rennserie und somit auch in einen gewissen Lernprozess ein. In so einer Situation sind Kelvins Erfahrungen sicher sehr wertvoll für eine optimale Entwicklung unseres Teams."

Mit van der Linde sowie Carrie Schreiner und Dennis Marschall stehen drei der vier Piloten von HCB-Rutronik Racing fest. Den Teamkollegen des Ex-Champions will der Rennstall in der kommenden Woche bekannt geben.

Saison 2019