Ein neuer Wagen für Peter Kox Foto: GT Masters
Ein neuer Wagen für Peter Kox Foto: GT Masters

Neuer Lamborghini für Hayek und Kox

Peter Kox absolviert in Italien den Shakedown mit seinem neuen Lamborghini Gallardo von Reiter Engineering für die ADAC GT Masters-Saison 2012.

Zehn Tage vor Weihnachten gab es für Peter Kox in Italien schon eine besondere Bescherung. Der ADAC GT Masters-Champion von 2010 durfte auf dem Adria Raceway die ersten Meter mit seinem Lamborghini Gallardo für die Saison 2012 drehen. Im nächsten Jahr plant der Niederländer, wieder mit Amateurchampion Marc A. Hayek im ADAC GT Masters anzutreten.

Von seinem neuen Einsatzauto, das Reiter Engineering für die Saison 2012 im Detail nochmals verbessert hat, ist Kox zumindest schon einmal optisch begeistert. "Der Gallardo ist matt-weiß und die schwarzen Stellen sind in Sicht-Carbon - das Auto sieht absolut fantastisch aus."

Der Gallardo dient Kox und Hayek sowohl als Einsatzfahrzeug in der "Liga der Supersportwagen" als auch in der Blancpain Endurance Series. Bevor der Gallardo allerdings erstmals im ADAC GT Masters seine Runden dreht, hat er schon eine halbe Weltreise hinter sich. Nach dem Shakedown in Italien wird der Lamborghini nach Abu Dhabi verschifft, wo Reiter Engineering am 20. Januar bei den erstmals ausgetragenen "Gulf 12 Hours" auf dem Yas Marina Circuit startet.

Kox war beim letzten Test von Reiter Engineering in 2011 fleißig und nicht in seinem Lamborghini unterwegs. Der neunfache ADAC GT Masters-Laufsieger testete am Dienstag auch ein weiteres Mal den von Reiter Engineering für SaReNi United entwickelten neuen Chevrolet Camaro GT3 auf dem Adria Raceway.

Saison 2020