Der Porsche Carrera Cup Deutschland bleibt Partnerserie des ADAC GT Masters Foto: ADAC Motorsport
Der Porsche Carrera Cup Deutschland bleibt Partnerserie des ADAC GT Masters Foto: ADAC Motorsport

Porsche Carrera Cup vier Mal dabei

Markenpokal weiterhin Partnerserie des ADAC GT Masters

Der Porsche Carrera Cup Deutschland startet 2020 vier Mal im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters.

Einen digitalen Auftakt des Carrera Cup gab es bereits im Juni auf der Esports-Plattform "RaceRoom". Auf der Rennstrecke geht im September im Rahmenprogramm der 24 Stunden von Le Mans los. Alle weiteren Läufe danach werden zusammen mit der "Liga der Supersportwagen" ausgetragen. Bei seinem zweiten und dritten Saison-Stopp auf dem Sachsenring und dem Red Bull Ring plant der Carrera Cup mit jeweils drei Rennen pro Wochenende. In Zandvoort und beim Finale in Oschersleben werden jeweils zwei Durchgänge gefahren. Alle Rennen im Rahmen des ADAC GT Masters haben eine Länge von 30 Minuten. Bei den 24 Stunden von Le Mans trägt der Porsche Carrera Cup Deutschland ein einzelnes Rennen mit einer Dauer von 45 Minuten aus.

"Wir freuen uns, dass wir nach unserem digitalen Auftakt nun einen überarbeiteten Rennkalender präsentieren können. Damit zeigen wir unseren Teams und Fahrern in Zeiten der Corona-Krise Perspektiven für diese herausfordernde Saison auf", sagt Hurui Issak, Projektleiter des Porsche Carrera Cup Deutschland.

Saison 2020