Audi setzt ADAC GT Masters-Champion René Rast 2015 bei den 24h von Le Mans ein Foto: Audi
Audi setzt ADAC GT Masters-Champion René Rast 2015 bei den 24h von Le Mans ein Foto: Audi

René Rast bekommt Le-Mans-Platz bei Audi

ADAC GT Masters-Champion bekommt Chance auf Le-Mans-Sieg mit Audi

Audi setzt ADAC GT Masters-Champion René Rast im kommenden Jahr bei den 24h von Le Mans in einen R18 e-tron quattro.

ADAC GT Masters-Champion René Rast bekommt am Ende einer Traumsaison eine ganz große Chance bei Audi. Im kommenden Jahr erhält Rast die Chance, in einem Audi R18 e-tron quattro bei den 24h von Le Mans (14./15. Juni 2015), dem bedeutendsten Langstreckenrennen der Welt, um den Gesamtsieg zu fahren. Der Audi-Pilot wird in Le Mans einen von drei Audi-LMP1-Prototypen steuern und als Vorbereitung auf den Langstreckenklassiker in Westfrankreich auch an den 6 Stunden von Spa-Francorchamps am 2. Mai 2015 teilnehmen. Teamkollegen von Rast bei den beiden Einsätzen in der Sportwagen-Weltmeisterschaft FIA WEC sind der ehemalige DTM-Pilot Filipe Albuquerque und Marco Bonanomi. "Mein größter Traum wird wahr", sagte Rast, nachdem ihn Audi am Mittwoch bei der Jahresabschlussfeier in Neckarsulm als Fahrer für den R18 e-tron quattro bestätigte.

Rast erlebte 2014 eine Saison aus dem Bilderbuch. Gemeinsam mit Kelvin van der Linde gewann er im Audi R8 LMS ultra die Fahrerwertung des ADAC GT Masters und feierte ebenfalls mit Audi Gesamtsiege beim ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und bei den 24h von Spa-Francorchamps. Bei seinem Debüt bei den 24h von Le Mans im vergangenen Jahr belegte er in einem LMP2-Prototypen aus dem Team von Rallye-Ikone Sébastien Loeb den vierten Platz in seiner Klasse.

Saison 2019