Renn-As Patrick Simon am kabel eins-Mikrofon Foto: ADAC GT Masters
Renn-As Patrick Simon am kabel eins-Mikrofon Foto: ADAC GT Masters

Renn-As Patrick Simon am kabel eins-Mikrofon

Neuer Kommentator bei den Liveübertragungen der "Liga der Supersportwagen" auf kabel eins ist Patrick Simon.

Wie bereits im Vorjahr zeigt das ADAC Masters Weekend mit den Serien ADAC GT Masters, ATS Formel-3-Cup, ADAC Formel Masters und ADAC PROCAR auch 2011 umfangreich Flagge im Fernsehen. Neuer Kommentator bei den Liveübertragungen der "Liga der Supersportwagen" auf kabel eins ist Patrick Simon.

Als Höhepunkte eines jeden ADAC Masters Weekends werden die beiden Ein-Stunden-Rennen des ADAC GT Masters jeweils samstags und sonntags ab 11.45 Uhr live (Start 12 Uhr) von kabel eins übertragen. Einzige Ausnahme ist das Auftakt-Wochenende in der Motorsport Arena Oschersleben. Sowohl die Rennen als auch die TV-Übertragungen finden dort am Ostersonntag, 24. April, und Ostermontag, 25. April, statt. Mit Patrick Simon sitzt ein neuer Kommentator bei kabel eins am Mikrofon. Der 36 Jahre alte Wiesbadener ist ein ausgesprochener Kenner der Szene. Der ehemalige Porsche-Carrera-Cup-Vizemeister blickt auf eine 22-jährige Cockpit-Karriere zurück. Und auch das ADAC GT Masters kennt Simon aus der Lenkrad-Perspektive: 2007 absolvierte er zwei Rennen in der Liga der Supersportwagen. Aus der Startaufstellung und in der Boxengasse moderiert auch in dieser Saison das bewährte Moderatoren-Team Lina Van de Mars und Jan Stecker. Zu empfangen ist das Programm in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Aber auch die Formel-Fans des ADAC Masters Weekends müssen nicht lange warten, um die wichtigsten Ereignisse des Rennwochenendes zu sehen. Bereits um kurz nach Mitternacht des Rennsonntags strahlt kabel eins ein Formel-Magazin mit den besten Szenen aus dem ATS Formel-3-Cup und dem ADAC Formel Masters aus.

Auch SPORT1 hat wieder ein interessantes TV-Paket rund um das ADAC Masters Weekend geschnürt. Am Mittwoch nach jeder Veranstaltung findet ein Highlight-Bericht in der Sendung "Motorsport-News" (23.15 Uhr) einen prominenten Platz. Noch umfangreicher auf die Geschehnisse bei ADAC GT Masters, ATS Formel-3-Cup, ADAC Formel Masters und ADAC PROACR geht das zusätzliche einstündige Highlight-Magazin auf SPORT1 ein.

ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk: "Ich freue mich, dass wir auch 2011 mit dem frei empfangbaren TV-Sender kabel eins die erfolgreiche Partnerschaft fortführen. In Ergänzung mit den Berichterstattungen auf SPORT1 ist dies der richtige Schritt, um den GT-Sport in Deutschland als auch unseren Breiten- und Nachwuchssport noch weiter zu etablieren."

Saison 2019