Porsche-Cup-Sieger Robert Renauer, Dr. Wolfgang Porsche, Oliver Blume (von links) Foto: ADAC GT Masters
Porsche-Cup-Sieger Robert Renauer, Dr. Wolfgang Porsche, Oliver Blume (von links) Foto: ADAC GT Masters

Robert Renauer Gesamtsieger im Porsche Cup 2016

Porsche-Privatfahrerwertung seit 1970 ausgelobt

Mit dem Deutschen Robert Renauer stammt der 2016 weltweit erfolgreichste Porsche-Privatfahrer aus dem ADAC GT Masters.

Große Ehre für Robert Renauer zum Abschluss des Motorsportjahres: Bei der Porsche-Motorsport-Gala „Night of Champions“ in Weissach nahm der Deutsche den Pokal für den Gesamtsieg im Porsche Cup aus den Händen von Dr. Wolfgang Porsche, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Porsche AG, entgegen und wurde damit als erfolgreichster Rennfahrer eines privat eingesetzten Porsche 2016 geehrt.

Renauer war in diesem Jahr zusammen mit Martin Ragginger in einem neuen Porsche 911 GT3-R des Teams Herberth Motorsport im ADAC GT Masters unterwegs und sammelte dank zweier Siege und dem fünften Gesamtrang einen Großteil der Punkte für die Porsche-Cup-Wertung. Mit 7.355 Punkten setzte sich Renauer gegen den zweitplatzierten Christian Ried durch und freute sich neben Ruhm und Ehre über einen Porsche 911 im Wert von 120.000 Euro.

Der Porsche Cup wird seit 1970 ausgetragen. Die Siegerliste beinhaltet so bekannte Namen wie Klaus Ludwig, Bernd Schneider und Stéphane Ortelli. Mit Martin Ragginger (2013), Jaap van Lagen (2014) und Renauer holten sich drei ADAC GT Masters-Piloten in den vergangenen vier Jahren den Titel.

Saison 2020