Robin Frijns gibt sein Seriendebüt im Audi R8 LMS von kfzteile24 APR Motorsport Foto: ADAC GT Masters
Robin Frijns gibt sein Seriendebüt im Audi R8 LMS von kfzteile24 APR Motorsport Foto: ADAC GT Masters

Robin Frijns fährt für kfzteile24 APR Motorsport

Niederländer teilt sich einen R8 LMS mit Florian Stoll

Der Niederländer Robin Frijns ersetzt am Lausitzring-Rennwochenende Laurens Vanthoor im Audi R8 LMS von kfzteile24 APR Motorsport.

Das Team kfzteile24 APR Motorsport möchte beim dritten Rennwochenende des ADAC GT Masters an die bisherigen Erfolge anknüpfen. Bislang sammelten die beiden Fahrerduos Florian Stoll/Laurens Vanthoor und Daniel Dobitsch/Edward Sandström gemeinsam drei Podestplatzierungen. Damit belegt kfzteile24 APR Motorsport den dritten Rang in der Teamwertung. Auf dem Lausitzring stellt sich die Mannschaft erneut der hochkarätigen Konkurrenz.

Die Fans können sich auf ein neues Gesicht freuen. Robin Frijns ersetzt Laurens Vanthoor im Audi R8 LMS mit der Startnummer 24. Während Vanthoor am kommendem Wochenende einem anderen Engagement nachgeht, gibt Frijns sein Debüt im ADAC GT Masters an der Seite von Florian Stoll. Der Niederländer ist bestens mit dem Supersportwagen aus Ingolstadt vertraut. Am vergangenen Wochenende teilte er sich den Audi R8 LMS beim ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring unter anderem mit Edward Sandström.

"Wir freuen uns schon sehr auf das Motorsport Festival in der Lausitz", sagt Teamchef Ralph Stoll. "Bislang fuhr mindestens eines unserer Autos an jedem Rennwochenende der Saison auf das Podium - so kann es gern weitergehen. Wir haben einen Testtag auf dem Lausitzring eingelegt, um optimal vorbereitet zu sein. Trotz der starken Konkurrenz hoffen wir auf weitere gute Ergebnisse. Mit Robin begrüßen wir einen neuen Fahrer im Team, der Laurens sicherlich würdig vertreten wird."

Quelle: Team

Saison 2019