Das AMG-Team Zakspeed möchte am Sachsenring an seine gute Form anknüpfen Foto: ADAC GT Masters
Das AMG-Team Zakspeed möchte am Sachsenring an seine gute Form anknüpfen Foto: ADAC GT Masters

Tabellenführer mit Nicolai Sylvest zum Sachsenring

Dänischer Youngster fährt für AMG-Team Zakspeed

Als Tabellenführer der Teamwertung und mit einem neuen Fahrer reist das AMG-Team Zakspeed zum Sachsenring.

Die amtierenden Fahrermeister Sebastian Asch und Luca Ludwig feierten im #1 Mercedes-AMG GT3 einen grandiosen Sieg beim Auftaktrennen in Oschersleben. Beim zweiten Rennen waren die Titelverteidiger etwas vom Pech verfolgt, doch umso gestärkter fährt das Team aus Niederzissen nun an den Sachsenring.

"Wir gewinnen und verlieren zusammen als Team und keiner trägt für Oschersleben die alleinige Schuld", sagt Teamchef Peter Zakowski. "Wir haben in Oschersleben gezeigt, wie groß unser Potenzial dieses Jahr ist, und das auf einer Strecke, bei der wir unsere Konkurrenten stärker eingeschätzt hatten. Wir freuen uns nun sehr auf den Sachsenring und möchten unsere Führung in der Teamwertung natürlich gerne ausbauen. Der Mercedes-AMG GT3 ist ein tolles Auto und wir werden auch auf der Rennstrecke wieder gut unterwegs sein."

Das Schwesterauto mit der Nummer #21 geht an diesem Wochenende abermals mit 19-jährigen Schweizer Nicolaj Rogivue an den Start. Sein Teamkollege ist dieses Mal der ein Jahr jüngere Däne und ADAC GT Masters-Debütant Nicolai Sylvest.

Quelle: Team

Saison 2019