Dorian Boccolacci hat seine Feuertaufe in einem GT3-Auto bereits bestanden Foto: Zakspeed
Dorian Boccolacci hat seine Feuertaufe in einem GT3-Auto bereits bestanden Foto: Zakspeed

Team Zakspeed verkündet dritten Fahrer

Franzose Dorian Boccolacci pilotiert zweiten Mercedes-AMG

Teamchefs der Traditionsmannschaft aus der Eifel fiebern Saisonstart im ADAC GT Masters entgegen.

Die Planungen für die anstehende Saison im ADAC GT Masters laufen beim BKK Mobil Oil Team Zakspeed auf Hochtouren. Nachdem der Rennstall bereits im Januar die Paarung Daniel Keilwitz und Jimmy Eriksson verkündete, die sich einen Mercedes-AMG GT3 Evo teilt, steht nun ein weiterer Fahrer fest. Der Franzose Dorian Boccolacci wird den zweiten AMG GT3 pilotieren. Sein Partner im Cockpit wird in Kürze bekannt gegeben.

Das 21-jährige Nachwuchstalent aus Cannes begann seine Motorsportkarriere wie die meisten Piloten im Kartsport. 2014 wechselte Boccolacci in die französische Formel-4-Meisterschaft, die er auf Rang zwei beendete. Darauf folgten Starts in der Formel 3 und der Formel Renault 2.0, die er im Gesamtklassement auf Platz zwei abschloss. 2017 folgte die GP3-Serie, die er auf dem sechsten Platz beendete. Seit 2018 ging Boccolacci in der FIA Formula 2 an den Start. Boccolacci war außerdem Teil des Lotus Formel 1 Junior Programms, das er gemeinsam mit dem heutigen Formel-1-Piloten Alexander Albon absolvierte.

Seine Feuertaufe in einem GT3-Fahrzeug hat Dorian Boccolacci bereits hinter sich. Im vergangenen Jahr startete der junge Franzose auf einem Audi R8 LMS beim Finale des Blancpain GT Series Endurance Cup auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.

Die Teamchefs Peter und Philipp Zakowski freuen sich, Boccolacci als dritten Fahrer im Team willkommen zu heißen. "Dorian gilt als vielversprechendes Talent und wir sind gespannt, was wir gemeinsam in seiner ersten Saison erreichen können. Wir blicken zuversichtlich und voller Spannung auf die Saison 2020, deren Start wir kaum noch erwarten können", so Peter Zakowski.

Saison 2020