Hoevenaars/Vervisch heißt die Paarung im #28 Audi R8 LMS am Lausitzring Foto: ADAC GT Masters
Hoevenaars/Vervisch heißt die Paarung im #28 Audi R8 LMS am Lausitzring Foto: ADAC GT Masters

Vervisch startet für Land am Lausitzring

Belgier ersetzt Marc Basseng im Audi R8 LMS

Für das Motorsport Festival auf dem Lausitzring vermeldet Montaplast by Land-Motorsport einen Fahrerwechsel: Frédéric Vervisch ersetzt Marc Basseng.

Neuer Teamkollege beim dritten ADAC GT Masters-Rennwochenende von Peter Hoevenaars im Audi R8 LMS von Montaplast by Land-Motorsport wird Frédéric Vervisch. Der 29-jährige Belgier begann seine Motorsport-Karriere im Formelsport. 2008 gewann er die Meistertitel des deutschen Formel-3-Cups und der asiatischen Formel 3.

Marc Basseng, der bei den ersten beiden Saisonveranstaltungen in Oschersleben und auf dem Sachsenring gestartet war, wird für die restlichen Rennen der ADAC GT Masters-Saison nicht in das Cockpit zurückkehren. "Der Einstieg in die Saison war nicht so erfolgreich, wie von beiden Seiten erhofft", begründet Teamchef Wolfgang Land die Veränderung.

Saison 2019