Zakspeed startet im kommenden Jahr mit zwei Flügeltürern Foto: ADAC GT Masters
Zakspeed startet im kommenden Jahr mit zwei Flügeltürern Foto: ADAC GT Masters

Zakspeed 2015 mit zwei Mercedes-Benz am Start

Das Mercedes-Benz-Team stockt für die zweite Saison im ADAC GT Masters auf

Zakspeed startet im kommenden Jahr mit zwei Flügeltürern im ADAC GT Masters. Luca Ludwig bereits als Fahrer bestätigt.

Zakspeed baut sein motorsportliches Engagement in der Saison 2015 aus. In der kommenden Saison setzt Zakspeed zwei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 im ADAC GT Masters ein. Die Zusammenarbeit zwischen Zakspeed und BKK Mobil Oil wird weiter fortgesetzt werden. Unter dem Banner Mobil Oil Team Zakspeed wird, wie bereits in der Saison 2014, ein Fahrzeug mit Luca Ludwig starten. Die Entscheidung, wer als weiterer Fahrer neben Ludwig ins Lenkrad greifen soll, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Für den zweiten Mercedes-Benz SLS AMG GT3 stehen zwei Konzepte zur Diskussion. Entweder startet der Flügeltürer in der Gentlemen-Wertung oder wird als "Junior-Auto" von Nachwuchstalenten gesteuert. Zakspeed plant bis Februar 2015 eine Entscheidung über die Fahrerbesatzungen.

Zakspeed startete 2014 mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 in der ersten vollen Saison in der "Liga der Supersportwagen". Auf dem Nürburgring und beim Finale in Hockenheim fuhr der Zakspeed-SLS AMG auf das Podium, dazu gelang Alon Day am Nürburgring und Luca Ludwig in Hockenheim eine Pole Position.

"Ich möchte mich besonders bei meinen Fahrern für die Saison 2014 bedanken. Sie haben einen sensationellen Job gemacht. Das ganze Team hat in kürzester Zeit eine sehr hohe Wettbewerbsfähigkeit bewiesen, so wie man das von Zakspeed auch in der Vergangenheit gewohnt war. Die Grundlage dafür haben unsere Sponsoren und Partner mit ihrem Arrangement sichergestellt. Für dieses Vertrauen möchte ich mich ausdrücklich bedanken", so Peter Zakowski zum Ende der Saison.

Saison 2019