© ADAC GT Masters Zehn Audi R8 LMS starten im ADAC GT Masters © ADAC GT Masters

Zehn Audi R8 LMS starten im ADAC GT Masters

Audi mit größtem Aufgebot

Zehn Audi R8 LMS starten im ADAC GT Masters

Wie auch im Vorjahr tritt Audi 2017 mit dem größten Fahrzeugaufgebot im ADAC GT Masters an.

Dreimal schon haben Audi-Piloten den Gesamtsieg im ADAC GT Masters gefeiert: Christian Abt im Jahr 2009, Rene Rast/Kelvin van der Linde im Jahr 2014 und Connor De Phillippi/Christopher Mies im Jahr 2016. Die beiden Vorjahressieger wollen natürlich ihren Titel verteidigen. Teamkollege Jeffrey Schmidt teilt sich den zweiten Audi von Montaplast by Land-Motorsport mit Christopher Haase.

Mit dem Südafrikaner Kelvin van der Linde aus dem Team Aust Motorsport ist ein weiterer ehemaliger Titelträger von Audi erneut im R8 LMS dabei. Außerdem bietet die Mannschaft von Frank Aust auch einem Aufsteiger aus dem Audi Sport TT Cup ein Cockpit. Dennis Marschall ist der Vizemeister 2016 des Audi-Markenpokals. Als weiteres Audi-Kundenteam hat Yaco Racing mit Rahel Frey/Philip Geipel in der Vergangenheit bereits seine Siegfähigkeit mit zwei Siegen im ADAC GT Masters bewiesen.

Gleich drei Mannschaften vertrauen in diesem Jahr zum ersten Mal dem Audi R8 LMS in der "Liga der Supersportwagen". Die Audi Sport racing academy gibt dem Nachwuchsduo Mikaela Ahlin-Kottulinsky/Ricardo Feller eine Chance und setzt auf Elia Erhart/Christopher Höher im zweiten Auto. Das Team BWT Mücke Motorsport hat unter anderem Markus Winkelhock und Frank Stippler im Cockpit - zwei etablierte Audi-Sport-Piloten, die schon viele Langstrecken-Siege gefeiert haben. Auch Marc und Dennis Busch bringen Langstrecken-Erfahrungen mit. Die Zwillinge aus Bensheim haben auf der Nordschleife des Nürburgrings bereits Gesamtsiege gefeiert und stellen sich mit ihrem Familienteam Twin Busch Motorsport zum ersten Mal der Herausforderung des ADAC GT Masters.

"In einem Feld mit 32 Rennwagen ist Audi von allen sieben teilnehmenden Marken am stärksten vertreten. Fast ein Drittel der Autos sind R8 LMS", sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. "Wir erwarten einen ähnlich harten Titelkampf wie im vergangenen Jahr. Und wir sind gespannt, wie sich die Nachwuchspiloten und Aufsteiger unserer Kunden im Vergleich zu den etablierten Rennfahrern schlagen werden."

Quelle: Audi

Saison 2018

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Zehn Audi R8 LMS starten im ADAC GT Masters - News - ADAC GT Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder